© Verein Musikkultur 2017
Veranstaltungen - Kalender

Nächste Veranstaltung

Weitere Veranstaltungen

Samstag 04.11.17  -  James Gruntz 2015 war James Gruntz am Quellrock Open Air und in der Werkstatt Chur aufgetreten. Dieses Jahr macht er aufs Neue von sich hören - mit seinem sechsten Album und neuen Songs. Absolut wiedererkennbar, aber weitergekommen in der eigenen Ästhetik und im eigenen Sound. Das neue Album zeigt eines deutlich auf: Da ist schon fast alles da und es geht trotzdem noch viel mehr. Der endgültige Beweis dafür zeigt sich auf der Bühne. Dann, wenn das starke Songwriting auf die stilsichere und gleichzeitig genauso authentische wie ergreifende Performance trifft, wird klar, welch grossartiges Talent in diesem Künstler steckt. Es freut uns, James Gruntz (mit Band) bei uns in Mels willkommen zu heissen. Line-up: James Gruntz voc/keyb, Michael Spahr g, Benj Hartwig b, Rico Baumann dr www.jamesgruntz.com  Türöffnung: 20 Uhr Konzertbeginn: 21 Uhr Eintritt: 25.-
Samstag 11.11.17 Jack Slamer & The Möles Im April 2017 waren Jack Slamer "SRF 3 Best Talent". Doch schon vorher waren die Jungs eine Klasse für sich. Sie spielen ihren 70's geprägten Rock mit einer ordentlichen Prise Gegenwart. Inspiriert von den ganz Grossen wie Led Zeppelin, Deep Purple, Wolfmother oder DeWolff haben die fünf Freunde aus Winterthur in den vergangenen Jahren den entscheidenden Schritt zu einer Band gemacht, die mit dem Lebensgefühl von früher dem Zeitgeist von heute mit einer spielerischen Leichtigkeit mitten ins Gesicht springt. Jack Slamer steht für Livemusik mit viel Tempo, enormer Energie und sichtbarer Leidenschaft der einzelnen Mitglieder wie auch der gesamten Gruppe. Es wird bewusst nicht der kommerzielle Erfolg angestrebt. Stattdessen soll die Freude an der Musik und an den Auftritten wie auch die Freundschaft der Bandmitglieder im Fokus stehen und dem Publikum der einzigartige Spirit von Jack Slamer vermittelt werden. www.jackslamer.com  Eröffnen wird der Abend das Hard Rock Trio The Möles. Ein Garant für schweisstreibende Konzerte und geradlinigem Hard Rock, welcher oft mit Bands wie AC/DC, Motörhead, Status Quo oder Airbourne verglichen wird. www.the-moles.net  Türöffnung: 20 Uhr Konzertbeginn: 20:30 Uhr Eintritt: 18.-
Freitag 24.11.17 La Satire Continue "Es weihnachtet quer" La Satire continue gibt sich für einmal besinnlich und umgarnt musikalisch und satirisch die Weihnachtszeit. Das Fest der Liebe, Hiebe und Triebe. Als Bescherung überbringen die vier ProtagonistInnen ein Bouquet aus lieblich-feierlichen Liedern aus aller Welt, getrieben von satirisch-szenischen Hieben für alle Welt. Salomé Jantz, Bettina Urfer, Barbara Schneebeli und Ueli Ackermann begeben sich teuflisch-irdisch in himmlische Gefilde. Ein versonnenes Intermezzo auch für Nicht-Christen oder für Menschen mit Oben-Ohne. Nachdem das Stück im letzten Jahr in der Region Basel grosse Erfolge feierte, wollte Ueli Ackermann auch wieder mal in seinem ehemaligen Heimatort Mels auftreten. Somit freut es uns, dass der Verein MusikKultur ihm eine Bühne bieten kann. www.la-satire-continue.ch Türöffnung: 20 Uhr Beginn: 20:30 Uhr Eintritt: 25.-
Samstag 21.10.17 Max Apollo & The Two Romans (Duo) Die NASA entdeckt neue Planeten. MAX APOLLO entdeckt ganze neue Sphären. MAX APOLLO nimmt den Zuhörer bei der Hand und erzählt auf einer luziden Reise durch das Nirgendwo Geschichten von lauen Sommerabenden am Seeufer und stürmischen Romanzen. Die ästhetischsten Melodien treffen auf eine umgarnende Stimme und verschmelzen zu einem Meer aus Emotionen und Harmonie. Doch man sei gewarnt; dieses Meer kann hohe Wellen schlagen. Das Quartett um Frontmann Timo Meier, welcher mit seinen Songs MAX APOLLO ins Leben gerufen hat, hat mit dem Release der ersten EP im November 2016 erste musikalische Zeichen gesetzt. Mensch und Radio soll sich schon gefasst machen. MAX APOLLO schlägt ein wie eine Rakete. www.maxapollo.com  Wessen Blick sich nicht schon in ihren Bärten verfängt, ist spätestens dann gefesselt, wenn die Gitarren ertönen und die Stimmen der beiden Brüder Zanella damit zu einem energiegeladenen Sound verschmelzen. Samuele und Mattia überquerten die Alpen, um die Schweizer Bühnen als The two Romans zu erobern. Und zwar nicht schleichend, sondern stürmisch und mit römischem Temperament. Sie sind «Vagabonds», wie einer ihrer Songs lautet, die nirgendwo und überall zu Hause sind. Die Inspiration für ihre Musik holen sie sich, indem sie tief in den Abgründen ihrer Gefühle wühlen, um anschliessend mit Zuversicht gesättigt zurückzukehren und diese Hoffnung an das Publikum zu verschenken. Übersetzt in mitreissende Melodien wirkt dies für die Zuschauerinnen und Zuschauer wie ein akustischer Energie-­Kick. ww.thetworomans.com  Türöffnung: 20 Uhr Konzertbeginn 20:30 Uhr Eintritt: 15.-
Samstag 02.12.17 Shades of Purple & Barefoot to the Moon Als erste Schweizer Deep Purple Tribute Band erobern Shades of Purple bereits seit 2008 die Konzertbühnen im In- und dem nahen Ausland. Egal auf welcher Bühne sie ihr Tribute-Set zelebrieren, überall hinterlassen die Jungs ein begeistertes Publikum. Genau wie beim Original stehen beim treibenden Fünfer aus dem Baselbiet leidenschaftliche Musiker im Line-Up, die bei ihren Shows musikalisch sehr authentisch an das grosse Vorbild anknüpfen. Wohl auch deshalb, weil die Band „augenscheinlich“ starken Wert darauf legt, originale Instrumente und Verstärker aus der glorreichen Zeit der 60er und 70er Jahre zu spielen. Willst Du das Feeling aus jener Zeit hautnah erleben, als die Rockmusik noch jung und unverbraucht war, so hast Du bei Shades of Purple die Möglichkeit, ein solch Energie geladenes Konzert zu erleben, mit Blockbustern wie „Smoke On The Water“, „Black Night“, „Child In Time“ etc. aber auch einige unbekanntere B-Seiten Sterne aus dem Deep Purple-Universum von 1967 bis 1984 findet regelmässig den Weg in die Konzertsetliste von Shades of Purple. www.shadesofpurple.ch  Eröffnen wird der Abend eine junge, noch ungeschliffene Band aus St. Gallen. Wir sind sehr gespannt was Barefoot to the Moon uns zeigen werden. Sicherlich aber und dass kann man schon nach einem Stück sagen, geile Musik wie sie in den 60er und 70er gespielt wurde. www.facebook.com/barefoot.to.the.moon  Türöffnung: 20 Uhr Konzertbeginn: 20:30 Uhr Eintritt: 18.-
Samstag 16.12.17 Velvet Two Stripes & Okto Vulgaris Ausgerechnet St. Gallen. Wo Katholizismus, Banken, Versicherungen und eine Stickerei Hand in Hand gehen, hat sich 2011 eine Band gegründet, die Riot-Grrrl-Punk, Blues und Garage Rock zusammendenkt. Velvet Two Stripes ist endlich eine Band aus Europa, die es mit den Grossen der Szene aufnehmen kann, die den Jungs die Garage streitig macht und zeigt, dass auch junge Frauen einen Sinn für den Blues haben - und Männerdomänen sowieso nur dafür da sind, um in Schutt und Asche gelegt zu werden. Aufgetreten sind sie schon am The Great Escape Festival oder Reeperbahn Festival aber auch als Support von The Kooks oder Brody Dalle. Anfang des Jahres veröffentlichten Velvet Two Stripes ihre EP "Got Me Good" und wenn man diese gehört hat, möchte man definitv mehr. www.velvettwostripes.com  Okto Vulgaris wurden 2016 gegründet. Diese junge Formation hat schon mächtig was auf dem Kasten. Ihre erste EP "Tube One" besteht aus fünf Songs, welche allesamt genial sind und womit die Latte schon sehr hoch gelegt wurde. Ihre zwei Auftritte in diesem Jahr mit der Ukrainischen Band Stoned Jesus war bisher sicherlich eines der Highlights ihrer jungen Karriere. www.oktovulgaris.com  Türöffnung: 20 Uhr Konzertbeginn: 20:30 Uhr Eintritt: 15.-